Tagged with Ule Rolff

Ule Rolff liest … Himmel und Hölle von Jón Kalman Stefánsson

Ule Rolff liest … Himmel und Hölle von Jón Kalman Stefánsson

„Er las ein Gedicht und fror deshalb zu Tode.“ Schroff und nüchtern trifft dieser Satz aus „Himmel und Hölle“ wie ein Faustschlag. Ohne jeden Hauch von Zynismus stellt Jón Kalman Stefánsson einen Fakt fest. Karg und kalt ist alles in dem isländischen Fischerdorf vor 100 Jahren, auch die Sprache – und ausgerechnet dort begeistern sich … Weiterlesen

Kolumne Ule Rolff liest … Salman Rushdie, Mitternachtskinder

Kolumne Ule Rolff liest … Salman Rushdie, Mitternachtskinder

Salman Rushdie verknüpft die Geschichte des unabhängigen Indien mit der Entwicklung des Jungen Saleem Sinai, beide geboren um Mitternacht am 15.August 1947. Dieses Buch ist ein reiner Genuss für Menschen, die langsame Bücher lieben, eine Orgie von Abschweifungen und Anspielungen, eine Mischung aus Mythologie, Märchen, Geschichte, Politik und indischer Küche – Bollywood für das innere … Weiterlesen

Ule Rolff – Ein bisschen in Büchern verschwinden

Ule Rolff – Ein bisschen in Büchern verschwinden

„Ich kann mich schon mal im Lesen verlieren“, erzählt Ule Rolff aus Reken, die nicht nur „Leseratte“, sondern auch selbst Autorin ist. Allerdings: „Das Lesen stiehlt mir auch die Zeit zum Schreiben“. Aber sie kann – wie so viele von uns – nicht von den Büchern lassen. Umberto Eco, Günter Grass, Christa Wolff, Doris Lessing … Weiterlesen