Kunst in Sicht + KUNST (E)INSICHT

K U N S T ( E ) I N S I C H T

1 Bild – 3 Perspektiven – diverse Einsichten

 

Vullriede-Heidbüchel-Zalewski

 

Triplett-Lesung der Autorinnen Heike Vullriede, Monika Zalewski, Ursula Heidbüchel

Ein Bild entsteht – und das ist wahrlich ein Akt!

Drei Personen sind am Entstehungsprozess des Kunstwerks beteiligt und schildern aus ihrer individuellen Perspektive ihre ganz persönlichen Einsichten:

Der Maler. Sein Modell. Seine Ehefrau.

Ganz wie im richtigen (Bild-)Leben gibt es Vorder- und Hintergründiges. Und es tun sich auch Abgründe auf.

In einer ca. 30minütigen Triplett-Lesung nehmen die Autorinnen Heike Vullriede, Monika Zalewski und Ursula Heidbüchel die Position jeweils einer der drei Personen ein und „illustrieren“ ihre eigene Sicht der Kunst – und des Lebens…

Die Lesung findet 2-3 mal während der Kunstausstellung am 2. und 3. November

Kunst in Sicht

statt, in der die Besucher nicht nur Gelegenheit haben, die Kunstwerke von 25 Künstlern aus Reken und Nachbargemeinden zu bewundern, sondern auch selbst Hand anzulegen.

In der Overbergschule Reken, Groß-Reken, zeigen die Künstler den kreativen Umgang mit unterschiedlichsten Utensilien:

„Am Samstag, von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, von 11 bis 18 Uhr haben Besucher die Möglichkeit bei freiem Eintritt in die Welt der Kunst einzutauchen. Das Besondere an der Kunstausstellung: Hier tun sich Autodidakten und z. B. Berufskünstler zusammen, sind während der Ausstellungszeiten vor Ort und stehen für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Unter dem Motto „Kunst in Sicht“ können die Besucher aber auch an Vorführungen und Workshops teilnehmen.”

Für das leibliche Wohl ist in Form von Kaffee und Kuchen während der Nachmittagsstunden am Sonntag gesorgt.

Geplant und organisiert wird die Kunstausstellung vom Kulturbüro der Rekener Verwaltung in Zusammenarbeit mit dem Verein „Rekener Farbmühle e. V.“

Ansprechpartner: Angelika Müller, Kirchstr. 14, 48734 Reken
Tel.: 02864/944-035

Preise:
0,00 € – Eintritt kostenfrei