Lesung im Kutschenmuseum Gescher

Lesungsveranstaltung von „Ihr Buchladen“ in Zusammenarbeit mit den Museen der Stadt Gescher

Herbert Beckmann liest aus „Hühnerhölle. Ein Krimi aus der Provinz“.

Ort Kutschenmuseum in 48712 Gescher, Armlandstr. 48
Termin Mittwoch, 16. Oktober 2013
Beginn 20.00 Uhr

In dem kleinen Westfälischen Dorf Vennebeck stinkt es gewaltig. Nicht nur aufgrund der örtlichen Hühnerfarm, die mit ihrem Gestank die Bewohner belästigt, jetzt ist das idyllische Dorf auch noch Tatort eines Mordes! Und der Tote ist kein anderer als der ungeliebte Hühnerbaron Wilhelm Kock, der im Dorf nicht gerade viele Freunde hatte. Kommissar Hufeland und sein Kripo-Azubi Kuczmanik ermitteln in ihrem ersten Fall. Im Grunde hatten alle Dörfler ein Motiv für den Mord, denn ganz Vennebeck stöhnt seit Jahren wegen des Gestanks und der Umweltbelastungen durch die Farm. Jetzt, da Kock tot ist, hoffen alle auf ein Ende der „Hühnerhölle“. Doch die Apokalypse steht Vennebeck erst noch bevor … Bei der Aufklärung des Mordes erweisen sich die Erfahrung und Beharrlichkeit des Kommissars als ebenso hilfreich wie Kevins neugieriger Blick für teils abgründige Details. Ein überraschendes Ende ist bei dieser Kriminalgeschichte garantiert!

Über das Buch

Rita und die Zärtlichkeit der Planierraupe - Roman von Jockel Tschiersch
Autor Herbert Beckmann
Titel „Hühnerhölle. Ein Krimi aus der Provinz“
broschiert 273 Seiten
Verlag Gmeiner Verlag (2013)
ISBN-13 978-3-8392-1415-2
Preis EUR 9,99

Über den Autor

Herbert Beckmann wurde 1960 im westfälischen Ahaus geboren. Heute lebt er mit seiner Familie in Berlin. Schon mit Anfang 20 landete er im Knast – um Strafgefangenen in Tegel das Lesen und Schreiben beizubringen. Er veröffentlichte Sachbücher, dann Erzählungen und Radiogeschichten für Kinder und Erwachsene, zudem zahlreiche Kriminalhörspiele und im Jahr 2007 seinen ersten Kriminalroman. Mit der „Hühnerhölle“ wendet sich Herbert Beckmann erneut einem hochaktuellen Thema zu, das immer mehr Menschen, nicht nur in seiner westfälisch-ländlichen Herkunftsregion, buchstäblich zum Himmel stinkt.

Herbert Beckmann war bereits zweimal zu Gast bei uns in Gescher: einmal mit dem Kriminalroman „Leas Plan“. Beim zweiten Mal hat er aus „Die indiskreten Briefe des Giacomo Casanova“, ein Roman aus dem alten Preußen, gelesen.

Hinweise zur Lesung

Karten zum Preis von EUR 07,00 erhalten Sie bei folgenden Vorverkaufstellen:

Stadtmarketing Armlandstr.15, 48712 Gescher, Tel.: 02542 – 98011
Ihr Buchladen
Hauskampstraße 21, 48712 Gescher; Tel.: 02542 – 917616

http://ihrbuchladen.de/veranstaltung16102013.html